Sommerschule

Description

EIN IDEALER ORT FÜR WISSENSCHAFTLICHEN AUSTAUCH UND BEGEGNUNG

Alle zwei Jahre organisiert das CIERA im Herzen der Normandie fernab des üblichen Rahmens akademischer Forschung die deutsch-französische Sommerschule. Dort lädt das CIERA Nachwuchsforschende dazu ein, ihre Arbeit aus kritischer Distanz zu betrachten, sich auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

photo Moulin

Die Sommerschulen des CIERA richten sich an Nachwuchsforschende der Geistes- und Sozialwissenschaften (Promovierende, Postdocs und gegebenenfalls Masterstudierende), die ihre Reflexionen und Erfahrungen in einem interdisziplinären und deutsch-französischen Umfeld teilen möchten.

Die jeweiligen Themen beziehen ein breites Spektrum an Disziplinen ein, damit die wissenschaftlichen Ansätze fruchtbar miteinander kombiniert werden können.
Plenarsitzungen, individuelle Tutorien mit erfahrenen Forscherinnen und Forschern und Zeiten für informellen Austausch fördern den wissenschaftlichen Dialog zwischen verschiedenen Forschergenerationen.

Über die Jahre ist die Sommerschule mit ihrer Pädagogik, den lebhaften Diskussionen und der herzlichen Atmosphäre aus dem Terminkalender der CIERA-Gemeinschaft nicht mehr wegzudenken

Contact

Isabelle Schäfer 

Veranstaltungen

- Le voyage
- La photographie comme médium, source et objet : échanges interdisciplinaires
- La frontière / Die Grenze
- Exemple-Exemplarité / Beispiel-Beispielhaftigkeit
- Faire société / Ligaturen des Sozialen
- Sinneswelten - Mondes sensibles et émotions
- Nature / culture, aller et retour
- Conflits et conflictualités
- Comparer
- Travailler le biographique
- Faire la preuve
- Masculin - Féminin
- Penser les réseaux
- Public / privé : frontières, imbrications, croisements
- Travailler les représentations
- Questions d'échelles