Sie sind hier

Stationen der Klassiker-Rezeption

Das Kolloquium wird Prozesse einer Kanonisierung von Klassikern zunächst am Beispiel von Goethe und Schiller darstellen, danach die Bildung von "Gegen-Klassikern" am Beispiel der Rezeption Heines und Büchners untersuchen. Ein weiterer Untersuchungsgegenstand soll die "Instrumentalisierung" der Klassiker in den totalitären Systemen des 20. Jahrhunderts sein. Abschließend soll die Frage nach dem Status der Klassiker in der heutigen Mediengesellschaft erörtert werden.
Kolleginnen und Kollegen, die einzelne Themen untersuchen möchten, sind herzlich eingeladen.

Ort

Paderborn

Organisation

Université Lumière- Lyon 2, Université François-Rabelais Tours, Universität Paderborn, IUFM de Lyon – Université Claude Bernard Lyon 1

Kontakt

R.Zschachlitz
(zschachlitz@wanadoo.fr)

Mitgliedseinrichtungen des CIERA

Mit Unterstützung von

Centre interdisciplinaire d'études et de recherches sur l'Allemagne (CIERA) - Maison de la Recherche - 28 rue Serpente - 75006 Paris - Téléphone : 01 53 10 57 36
Mentions légales - Contact - Protection des données