Konzepte europäischer Identität

Die Frage einer europäischen Identität wurde in den Intellektuellendiskursen des frühen 20. Jahrhunderts länderübergreifend kontrovers diskutiert. Besonders nach dem Ersten Weltkrieg zirkulierten dabei in großer Zahl politische, gesellschaftliche und kulturelle Europa-Konzepte, die den Liberalismus problematisierten oder sich dezidiert gegen liberale Ideen richteten, keinesfalls als hell leuchtende Vorläufer der Europäischen Union gelten können und in der germanistischen Forschung bislang unterrepräsentiert sind.

Die internationalen und interdisziplinären Giornate di Studio beschäftigen sich mit Europa-Vorstellungen unterschiedlicher Autoren (Raoul Auernheimer, Américo Castro, Ernst Robert Curtius, Friedrich W. Foerster, Thomas Mann, Reinhold Schneider, Johannes Schubert), die diese zwischen 1900 und 1950 in fachwissenschaftlichen, essayistischen und weltanschauungsliterarischen Texten formulierten, aber ebenso auch in literarisch-fiktionalen Werken produktiv rezipierten. Auch nationalsozialistische Europa-Pläne ("Festung Europa", "Neue Ordnung", "Neues Europa") werden ebenfalls problematisiert und in Bezug zur zeitgenössischen Literatur gesetzt (Thomas Manns Doktor Faustus). Neben der Auseinandersetzung mit liberalen Denktraditionen stehen dabei die intellektuellen Konstellationen, politisch-kulturellen Kontexte und spezifischen Schreibweisen der heterogenen Europa-Entwürfe im Fokus.

Die Giornate di Studio sind Teil eines internationalen Forschungsprojekts der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg (Prof. Dr. Barbara Beßlich) in Kooperation mit der Sorbonne Université Paris (Prof. Dr. Olivier Agard) und der Università Ca’ Foscari Venezia (Prof. Dr. Cristina Fossaluzza) und werden gefördert durch das Centre interdisciplinaire d’études et de recherches sur l’Allemagne (CIERA).


Tagungsort/Venue

Università Ca’ Foscari, Sala B, Ca’ Bernardo
Calle Bernardo, Dorsoduro 3199
30123 Venezia


Kontakt/Informazioni

Prof. Dr. Cristina Fossaluzza (cristina.fossaluzza@unive.it)


Tagungssprache deutsch / I lavori si svolgono in lingua tedesca

Ein gültiger Corona-Impfnachweis muss mitgeführt werden. / È necessaria l'esibizione di Green Pass in corso di validità.

Freier Eintritt nach Platzreservierung unter folgenden Links / Ingresso libero con prenotazione obbligatoria ai seguenti link:

Montag / lunedì 28.3: https://forms.gle/dtQmcN3x8TWsj2cK7

Dienstag / martedì 29.3: https://forms.gle/u88eYtQd3a7fMYVF8

Date

-

Lieu

Venise

Documents

Programm

Liens

Compte rendu sur https://ciera.hypotheses.org
Publié le 05/11/2019