Methodenworkshop der deutsch-französischen Zeitschrift Trajectoires

Deutsch-französischer Workshop

Der Workshop richtet sich an die zukünftigen Autoren und Autorinnen von Trajectoires, der deutsch-französischen Zeitschrift der Nachwuchsforschenden des CIERA. In Anwesenheit der Redaktion der Zeitschrift werden die Artikelprojekte der kommenden Ausgabe vorgestellt und diskutiert. Dabei werden auch allgemeinere methodische Fragen zum Verfassen eines wissenschaftlichen Artikels sowie zum Peer-Review-Verfahren von Trajectoires berücksichtigt.

Schwerpunkte

  • Artikelprojekte vorstellen und diskutieren
  • Methoden zum Verfassen eines wissenschaftlichen Artikels
  • Interdisziplinär und deutsch-französisch veröffentlichen
  • Einblick in den Publikationsprozess einer Zeitschrift mit Peer-Review-Verfahren

Ablauf

Die Bewerbung und Teilnahme an dem Workshop ist Voraussetzung für das Einreichen und Veröffentlichen eines Beitrags in der Zeitschrift Trajectoires. Die zukünftigen Autoren und Autorinnen sind dazu aufgefordert, sowohl ihr Artikelprojekt als auch die der anderen Teilnehmenden vorzustellen und in der Gruppe zu diskutieren. Informationen zur redaktionnellen Linie der Zeitschrift Trajectoires und zum Format des einzusendenen Artikelprojekts können dem aktuellen Call for Articles entnommen werden.

TEILNAHMEBEDINGUNGEN

  • Die Arbeitssprachen sind Französisch und Deutsch. Die zumindest passive Beherrschung beider Sprachen wird vorausgesetzt.
  • Die Bewerbenden verpflichten sich, an der gesamten Veranstaltung teilzunehmen. Sie erhalten eine Bescheinigung, mit der sie den Workshop gegebenenfalls als Leistungsnachweis an ihrer Universität anerkennen lassen können.
  • Voraussetzung für Studierende, die an dieser Veranstaltung teilnehmen möchten, ist die vorherige Registrierung auf der Seite des CIERA für das laufende akademische Jahr.
  • Interessierte können sich mit einem Klick auf "Bewerben" oben rechts anmelden. Die in einer PDF-Datei hochzuladenden Bewerbungsunterlagen enthalten ein Lebenslauf sowie ein Artikelprojekt (siehe Call for Articles).

REISEKOSTEN

  • Die Fahrtkosten können nach Vorlage der Fahrkarten in Höhe von maximal 110 € für Teilnehmende aus Frankreich und 140 € für Teilnehmende aus dem Ausland übernommen werden.
  • Die Verpflegungskosten für die gesamte Gruppe übernimmt das CIERA (Mittagspause und Kaffeepausen).

Kontakt

Lucia Aschauer
lucia.aschauer@sorbonne-universite.fr
+33 1 53 10 57 31

 

Public

Masterstudierende
Doktoranden
Postdoc

Date

Délai

Lieu

Paris

Publié le 22/07/2022