Team

PRÄSIDENTIN

Card image

Hélène MIARD-DELACROIX

Présidente Professeure à Sorbonne Université

VORSTAND

Card image

Christophe DUHAMELLE

Direktor Directeur d'études à l'EHESS
01 53 10 57 30

Card image

Nathalie FAURE

Generalsekretärin
01 53 10 57 33

Card image

Karim FERTIKH

Stellvertretender Direktor Maître de conférences à l'Université de Strasbourg

Card image

Elissa MAILÄNDER

Stellvertretende Direktorin Associate Professor à Sciences Po Paris

Ausbildungskoordination

Card image

Lucia ASCHAUER

Promotions- und Postdoc-programm Maitresse de langue DAAD à l'EHESS
01 53 10 57 31

Card image

Laurence GUILLON

Koordination des Netzwerkes Rhône-Alpes Maitresse de conférence à l'Université Lumière Lyon 2

Card image

Danielle BRUGIERE-ZEISS

Master-programm Maîtresse de conférences à Sorbonne Université
01 53 10 57 31

Verwaltung

Card image

Valentin BOYER

Mobilitätsstipendien, Ausbildungs- und Forschungsprogramme
01 53 10 57 37

Card image

Isabelle SCHÄFER

Kommunikation, Eventmanagement
01 53 10 57 36

Card image

Annette SCHLÄFER

IT-administration, Website


01 53 10 57 35

Card image

Julia WISNIEWSKA

Buchhaltung
01 53 10 57 38

Öffentliche Rechnungsführerin

Viviane BESTARD

Gremien und Struktur

DAS CIERA IST EINE KÖRPERSCHAFT DES ÖFFENTLICHEN RECHTS.

Es besteht aus einer Mitgliederversammlung, einem Lenkungsausschuss, einem wissenschaftlichen Beirat und einer Finanzprüferin. Der Status dieser öffentlichen Interessenvereinigung (GIP) wurde in seiner Gründungsvereinbarung festgelegt.

MITGLIEDERVERSAMMLUNG 

Die grundlegenden Entscheidungen des CIERA werden in der Mitgliederversammlung getroffen.
Ihre Vorsitzende, Hélène Miard-Delacroix (Professorin an der Sorbonne Université), ist gleichermaßen Vorsitzende des GIP. Der Mitgliederversammlung gehören die Vertreterinnen und Vertreter der dreizehn Mitgliedseinrichtungen des GIP an. Darüber hinaus nehmen je eine Vertreterin oder ein Vertreter des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) und des französischen Ministeriums für Bildung, Hochschulen und Forschung (MESRI) teil.

LENKUNGSGREMIUM

Die Mitgliedseinrichtungen werden im Lenkungsausschuss durch Lehrende und Forschende vertreten. Er stellt die Verbindungen des CIERA zu den jeweiligen Mitarbeitenden der Institutionen her. Der Lenkungsausschuss arbeitet als interdisziplinäres Gremium, das über die Tätigkeit des CIERA diskutiert und mitentscheidet. Für die meisten Programme übernimmt es die Rolle eines Auswahlkomitees.

WISSENSCHAFTLICHER BEIRAT

Der wissenschaftliche Beirat, unter der Leitung von Patrick Farges (Professor an der Université de Paris), setzt sich aus Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern französischer und deutscher Einrichtungen außerhalb des GIP zusammen. Er trägt zu der allgemeinen wissenschaftlichen Ausrichtung des CIERA bei und spricht Empfehlungen für das Programm aus.

Netzwerk und Partnerschaften

DAS CIERA IST EIN NETZWERK AUS NETZWERKEN in frankreich, deutschland und darüber hinaus

Das CIERA vereint über 2000 Forschende und Lehrende sowie 400 Promovierende und Studierende, die innerhalb des deutsch-französischen Bereichs tätig sind. Sie decken die gesamten Disziplinen der Geistes- und Sozialwissenschaften ab und sind hauptsächlich in Frankreich und Deutschland ansässig.

carte ciera

12 MITGLIEDSINSTITUTIONEN

Das CIERA lebt von den Synergieeffekten seiner 12 Mitgliedsinstitutionen, unter denen sich sich die renommiertesten französischen Hochschul- und Forschungseinrichtungen finden, die sich auf die Regionen Île de France, Rhône-Alpes und Grand-Est verteilen :

ÎLE-DE-FRANCE

RHÔNE-ALPES

GRAND EST

Dank der Netzwerkstruktur des CIERA profitieren die Mitgliedsinstitutionen von ihrem gegenseitigen Austausch und können auf diese Weise die deutsch-orientierte Lehre und Forschung ihrer Einrichtungen erweitern und vertiefen. Diese Art der Zusammenarbeit ermöglicht es ihnen, neue Partnerschaften zu schließen.

DAAD-AUSLANDSZENTREN FÜR DEUTSCHLAND- UND EUROPASTUDIEN

Die Integration in das weltweite Netzwerk der DAAD-Zentren für Deutschland- und Europastudien ermöglicht dem CIERA, seine Partnerschaften zu internationalisieren. Die im CIERA registrierten Forschenden profitieren von den weltweiten Programmen der DAAD-Zentren, die den Zugang zu einer fundierten, internationalen Gestaltung der Forschung in den Geistes- und Sozialwissenschaften bieten.

Brasilien Porto AlegreKanada Toronto, Montreal │China Peking │Südkorea Seoul │USA BerkeleyCambridgeMadisonMinneapolis, Waltham, Washington │Frankreich ParisIsrael Haifa, Jerusalem │Japan TokioNiederlande AmsterdamPoloen Breslau │Vereinigtes Königreich Cambridge, Birmingham │Russland Sankt-Petersburg

DEUTSCH-FRANZÖSISCHE PARTNERSCHAFTEN

Darüber hinaus bietet das CIERA die Möglichkeit, Kooperationen mit deutschen Einrichtungen einzugehen. Es arbeitet eng mit anderen Institutionen zusammen, die den deutsch-französischen Austausch in den Geistes- und Sozialwissenschaften fördern. Dazu gehören das Centre Marc Bloch (Berlin), das Deutsche Forum für Kunstgeschichte (Paris), die Deutsch-Französische Hochschule (Saarbrücken), das Deutsche Historische Institut (Paris), das Heinrich-Heine-Haus in der Pariser Cité universitaire internationale, das Institut Franco-allemand de Sciences Historiques et sociales (IFRA-SHS) (Frankfurt am Main), das Netzwerk der Goethe-Institute und viele andere mehr.