Die Forschergemeinschaft des CIERA

Das Forschungsnetzwerk des CIERA vereint mehr als 1000 Studierende, Promovierende, Postdocs, Lehrende und Forschende, die im Zusammenhang mit dem deutschsprachigen Raum in den Geistes- und Sozialwissenschaften arbeiten.

Ein interaktives Werkzeug im Dienst der Gemeinschaft 

Das Verzeichnis der Forschenden im CIERA-Netzwerk ist ein interaktives Werkzeug im Dienst von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, Journalistinnen und Journalisten und der interessierten Öffentlichkeit. Forschende des CIERA-Netzwerks in Frankreich, Deutschland und darüber hinaus können gezielt aufgefunden und kontaktiert werden. Die Such- und Filterfunktionen der linken Spalte erlauben ein müheloses Durchsuchen des Verzeichnisses.
Sie sind angehende oder bereits etablierte Forscherin bzw. Forscher in den Geistes- und Sozialwissenschaften und arbeiten in Verbindung mit dem deutschsprachigen Raum?
Registrieren Sie sich und werden Sie Teil unserer Gemeinschaft.

Sie möchten mit einer Kollegin oder einem Kollegen in Kontakt treten?
Melden Sie sich an, um das Kontaktformular benutzen zu können.

Sie sind Journalistin oder Journalist?
Kontaktieren Sie uns. Wir bringen Sie direkt mit den Forschenden unseres Netzwerks in Verbindung.

 

 

Charlotte Anke

École normale supérieure (ENS) Master 1

Nina Bottenberg

Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Mythe moderne, Paris, New York, Littérature, Architecture, Der Stadtmythos von Paris und New York in den Romanen der 1920er Jahre
Master 2

Lukas Brock

Sorbonne Université - Lettres - Université Paris-Sorbonne Thèse
Doctorant contractuel

Alice Clabaut

Sorbonne Université - Lettres - Université Paris-Sorbonne
Samuel Beckett
Thèse
Doctorant contractuel

Elisabeth Darrobers

Sorbonne Université - Lettres - Université Paris-Sorbonne Master 2

Véronique Gely

Sorbonne Université - Lettres - Université Paris-Sorbonne
Fabula
Mythes et littérature; réceptions de l'antiquité en Europe
Professeur des Universités

Danielle Risterucci-Roudnicky

Université d'Orléans
La réception de la littérature française du XXe siècle en RDA (1949-1990)
Transfert littéraire France-RDA : sociologie et esthétique de la réception, horizon d'attente (pays d'origine, pays d'acceuil), périodisation interculturelle, Diffusion de littérature traduite : l'anthologie littéraire en traduction, les revues de littérature en Allemagne, les maisons d'édition allemandes, Littérature et informatique : bibliographie informatisée, "transbibliographie" (bibliographie de transfert), données paratextuelles de transferts informatisées (préfaces-postfaces-expertises éditoriales), Interculturalité, Réception, Transferts, Traduction / traductologie, RDA, Edition, Technologie(s)
Maître de conférences

Inès Saugné

Sorbonne Université - Lettres - Université Paris-Sorbonne
Littérature française du XVIe siècle, Historiographie allemande, Réforme / Histoire des idées XVIe et XVIIe siècles, Histoire littéraire / Sciences historiques début des temps modernes
Thèse