Sie sind hier

Eine neue Form der wissenschaftlichen Kommunikation: das Poster in den Geistes- und Sozialwissenschaften

Deutsch-französischer Workshop

 
Innerhalb wissenschaftlicher Konferenzen in den Geistes- und Sozialwissenschaften stößt das Format der „poster session“ zunehmend auf Resonanz. Wie kann ein komplexer Forschungsbereich auf einem einfachen Poster dargestellt werden? Wie kann sich das eigene Poster von der Masse abheben? Dieser Workshop vermittelt die erforderlichen Kompetenzen für die Planung, Realisierung und Präsentation eines wissenschaftlichen Posters. Er ermutigt die Nachwuchsforschenden des CIERA dazu, in einem internationalen Kontext neuartige Kommunikationsmittel für ihre Forschung einzusetzen.
 

SCHWERPUNKTE

Konzeption und konkrete Gestaltung eines Posters
Wirksame Präsentation des Posters
Kommunikation und Sichtbarmachung der eigenen Forschung in einem internationalen Kontext
 

ABLAUF

Geleitet wird der Workshop von einem Experten auf dem Gebiet der wissenschaftlichen Kommunikation. Den Teilnehmenden werden Strategien zur Planung, Realisierung und Präsentation eines wissenschaftlichen Posters zu ihrem eigenen Forschungsthema vermittelt. Darüber hinaus ermöglicht der Workshop Raum für gemeinsame Diskussionen, um die so entstandenen Plakate auf Basis der Rückmeldungen anderer Teilnehmenden verbessern zu können.
 

TEILNAHMEBEDINGUNGEN

Die Arbeitssprachen sind Französisch und Deutsch. Die zumindest passive Beherrschung beider Sprachen wird vorausgesetzt. 
Die Bewerbenden verpflichten sich, an der gesamten Veranstaltung teilzunehmen. Sie erhalten eine Bescheinigung, mit der sie den Workshop gegebenenfalls als Leistungsnachweis an ihrer Universität anerkennen lassen können.
Voraussetzung für Studierende, die an diesem Workshop teilnehmen möchten, ist die vorherige Registrierung auf der Seite des CIERA für das laufende akademische Jahr. Ein akademischer Lebenslauf sowie ein Forschungsprojekt (max. 1 Seite) sind als einzelne PDF-Datei per E-mail an Lucia Aschauer zu senden (lucia.aschauer@sorbonne-universite.fr).
 

REISEKOSTEN

Für den gesamten Workshop wird eine Teilnahmegebühr in Höhe von 25 € erhoben.
Die Fahrtkosten können nach Vorlage der Fahrkarten in Höhe von maximal 110 € für Teilnehmende aus Frankreich und 140 € für Teilnehmende aus dem Ausland übernommen werden.
Die Übernachtungskosten werden den Teilnehmenden nach Vorlage einer Rechnung in Höhe von maximal 50 € zurückerstattet.
 

KONTAKT

Lucia Aschauer
lucia.aschauer@sorbonne-universite.fr
+33 153 10 57 31
 

Zielpersonen

Mastérant.e.s, Doctorant.e.s, Postdoctorant.e.s

Ort

Maison de la recherche, Sorbonne Université

Datum

16/01/2020 to 17/01/2020

Bewerbungsfrist

01/12/2019

Mitgliedseinrichtungen des CIERA

Mit Unterstützung von

Centre interdisciplinaire d'études et de recherches sur l'Allemagne (CIERA) - Maison de la Recherche - 28 rue Serpente - 75006 Paris - Téléphone : 01 53 10 57 36
Mentions légales - Contact - Protection des données